Lade Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

Kennzahlen in Unternehmen
Wichtige Frühindikatoren für Sie

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klug ist, wer die richtigen Kennzahlen für sich festlegt und die Reaktion auf eine Abweichung So, das wird hier nicht Steffen & Partner Gate – wir geben unsere Quellen nämlich preis. Bei Wikipedia, hier, heißt es zum Thema Kennzahlen: „Eine betriebswirtschaftliche Kennzahl wird innerhalb der Betriebswirtschaft zur Beurteilung von Unternehmen eingesetzt. Sie dient als Basis für Entscheidungen (Problemerkennung, Ermittlung von betrieblichen Stark- und Schwachstellen, Informationsgewinnung), zur Kontrolle (Soll-Ist-Vergleich), zur Dokumentation und/oder zur Koordination (Verhaltenssteuerung) wichtiger Sachverhalte und Zusammenhänge im Unternehmen. Eine Kennzahl wird aus der Fülle der in Unternehmen vorhandenen Zahlen des Rechnungswesens als besonders aussagekräftige Größe ausgewählt. Als relative Kennzahl werden zwei ausgewählte Größen in einen geeigneten Bezug zueinander gesetzt. Kennzahlen liefern eine verdichtete Information. Besonders ausgebaut sind betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Kennzahlensysteme in Handelsbetrieben.“
Ob die Definition trifft oder nicht, das mögen wir nicht beurteilen. Daraus entnehmen wir aber drei, eigentlich zwei, Dinge die für Sie entscheidend sind. 1. Entscheidung. 2. Kontrolle. Diese beiden Punkte gehören wohl untrennbar zusammen. 3. (eigentlich 2.) Die Fülle der im Unternehmen vorhandenen Zahlen. Um was geht es also wirklich?

Sie sollten im Rahmen ihrer Anspruchsgruppe definieren, was in Ihrem Unternehmen relevant ist und wo sich der Korridor befindet, in dem Sie sich mit Ihrem Unternehmen bewegen sollten. Punkt, fertig, das war es. Darüber sprechen wir im Seminar. Es geht darum, Dinge zu vereinfachen und Ihre Entscheidungen zu beschleunigen.

Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich, da die Veranstaltung bereits stattgefunden hat.

Details

Datum:
28. April 2011
Zeit:
18:00 - 20:00